Hier finden Sie die aktuellen TURBOMED-Updates zum download. Finden Sie jetzt einen von vielen autorisierten TURBOMED- Partnern in Ihrer Nähe. Sie haben weitere Fragen?
Gerne stehen wir Ihnen jederzeit persönlich zur Verfügung.
Kostenpflichtige Fernwartung.
Schnell und unkompliziert.
 


TOP AG NB
TOP AG ERGO
 
TOP AG DRV
TOP AG DRV UPD
 
 
Facebook
Teamviewer


18.04.2017 - Wartungsarbeiten HÄVG RZ

auf Grund von Wartungsarbeiten werden die Online-Funktionalitäten der HÄVG RZ GmbH am

 

 

Mittwoch, 19.04.2017 zwischen 18:00 Uhr – 23:59 Uhr

 

nicht zur Verfügung stehen

 

Folgende Online-Funktionalitäten werden nicht verfügbar sein:

  • HzV Abrechnungsdatenversand
  • HzV Online Teilnahmeprüfung
  • HzV Online-Versichertenteilnahmeerklärung

 

Der Versand von Verordnungsdaten ist nicht betroffen. Auch die Online-Teilnahmeprüfung und Online-Abrechnung aller Facharztverträgen stehen wie gewohnt zur Verfügung. 

03.04.2017 - Am 31.März war: "World BackUp Day" - Waren Sie dabei?

Sehr geehrtes CGM TURBOMED Anwender Team,

 

würden alle ihre Daten regelmäßig sichern, wären Erpressungstrojaner hinfällig – dass die Schädlinge trotzdem seit Jahren auch bei Privatanwendern eine der gefürchtetsten Arten von Malware sind, zeigt beispielhaft, dass beim Thema Backup einiges im Argen liegt. Auf diesen Missstand will die Kampagne World Backup Day hinweisen. Die Initiative ruft dazu auf, nicht nur daran zu denken, seine Daten zu sichern, sondern es auch wirklich zu tun.

 

 

DARUM

Backup jetzt!

Sie wollen den World Backup Day zum Anlass nehmen, ein ewig aufgeschobenes Backup Ihrer wichtigen Daten endlich durchzuführen? Mit unserem Programm "Dr. Vetter BackUp" richten wir Ihnen eine Backup-Funktion für Medizinische Daten, Dokumente, Bilder & Co. Ein.

 

mehr….

31.03.2017 - CGM TURBOMED ‐ Wichtige Informationen zum Quartals‐Update 2/2017

Sehr geehrtes CGM TURBOMED Praxis Team,


heute erhalten unsere Service-Vertragskunden eine E-Mail bezüglich wichtiger Informationen zum Quartalsupdate 2/2017. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang.


Ihr CGM TURBOMED Team aus
Karlsruhe

27.02.2017 - CGM TURBOMED-Update Version 17.1.2 - Q1/2017

Änderungen:

Die CGM TURBOMED-Version 17.1.2 beinhaltet neben den Änderungen aus der CGM TURBOMED-Version 17.1.1 noch folgende Themenschwerpunkte:


Gesetzliche / Vertragliche Neuheiten & Änderungen 

  •        Neue CGM BMP-Funktionen
  •        HzV Optimierungen
  •        Erweiterung/Anpassung HMV Verordnungen gemäß Heilmittelrichtlinie
  •        Neues KBV-Prüfmodul für die Q1/2017 Abrechnung

 

 Allgemeines

  •    CGM TURBOMED Privatliquidation – Rechnungsliste
  •    Meldung "Server ist ausgelastet" beim Aufruf der F8
  •    eGK - Patientenaufnahme - Sperrung des Behandlungsfalls
  •    AXA - Ausdruck von Privatrezepten
  •    eSERVICES - Terminbuchung & Terminlöschung
  •    Labor - Übergabe des Erstveranlassers
  •    Aktualisierung des KBV Punktwerts

 

Eine detaillierte Beschreibung zu allen Neuerungen und Änderungen entnehmen Sie bitte dem Dokument „Das ist Neu“. Diese Version wird auch als DVD-Update per Post an die Anwender verschickt.


Für die Installation des Updates gelten folgende Voraussetzungen:

  •     die Version 16.4.1 oder höher muss bereits installiert sein
  •     die Installation des Updates sollte zuerst am Praxisserver ausgeführt werden.
  •     die Installation muss mit Administrator-Berechtigung ausgeführt werden. (rechter           Mausklick auf die Installationsdatei -> "als Administrator ausführen" auswählen) 

 

 Hinweise: 

  •         nach der Installation wird die Versionsnummer auf 17.1.2 gesetzt
  •         nach der Installation wird eine Datenbankaktualisierung durchgeführt
  •         erstellen Sie vor der Installation unbedingt eine Datensicherung und prüfen Sie diese
  •         starten Sie die Installation nicht während oder kurz vor der Sprechstunde
  •         die Downloadgröße beträgt ca. 3,3 GB


Bitte beachten Sie die folgenden wichtigen Hinweise:

Beachten Sie bitte, dass zur Installation von CGM TURBOMED der Virenscanner vorübergehend zu deaktivieren ist. Ein Virenscanner kann das ordnungsgemäße Kopieren einzelner Dateien verhindern und so die Installation unvollständig machen. Nach der Installation bitte den Virenscanner wieder aktivieren!

 

pdf Das_ist_Neu_in_TURBOMED_-_Quartal_1-2017_Sonder-Update.pdf (1.49 MB)

22.02.2017 - Spam-Mails: Deutsche Nutzer im Visier

Die Zahl der E-Mails hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen, allein in Deutschland hat sich die Anzahl der E-Mails seit 2010 verdoppelt, wie aus einer aktuellen Analyse von Web.de und GMX hervorgeht. Dem russischen Antivirensoftware-Anbieter Kaspersky zufolge ist zudem der Anteil der gefährlichen Spam-E-Mails weltweit weiter gestiegen. Besonders im Visier der Cyberkriminellen sind demnach deutsche Nutzer. Der Kaspersky-Lab-Studie „Spam im Jahr 2016" nach betrug der Spam-Anteil im vergangenen Jahr 58,31 Prozent und lag damit um 3,03 Prozentpunkte über dem Anteil von 2015. Die meisten schädlichen E-Mails (14,13 Prozent und damit rund jede siebte Mail) waren an Nutzer in Deutschland adressiert.


Besonders beliebt als schädlicher Anhang in den Spam-E-Mails waren Trojaner, die Ransomware auf die Rechner der Nutzer luden. Ganz vorn dabei war das berüchtigte Schadprogramm Locky. Die Zunahme von E-Mails mit schädlichen Erpresser-Programmen sieht Kaspersky als eine der bedeutsamsten Veränderungen bei den von den Sicherheitsforschern beobachteten Spam-Strömen. Grund dafür ist laut Kaspersky die vergleichsweise einfache Verfügbarkeit solcher Schadprogramme auf dem Schwarzmarkt. Der Trend werde sich daher auch im Jahr 2017 fortsetzen, so die Prognosen.

 

Spam: Online-Betrüger nutzen alle Kanäle

 

Beim Phishing oder sonstigen Datenklau-Methoden setzen die Online-Betrüger laut Kaspersky zudem nicht mehr nur auf das Medium E-Mail, sondern nutzen „alle verfügbaren Mittel, um mit ihren potenziellen Opfern in Kontakt zu treten: SMS, Werbung und soziale Netzwerke“. Diese dienen auch als Mittel um weitergehende Informationen über Nutzer zu sammeln, um diese dann mit noch effektiveren Attacken angreifen zu können.


Auch gut zu wissen: Bei ihren Spam-Attacken setzten die Cyberkriminellen 2016 vor allem auf sportliche Großereignisse wie Weltmeisterschaften und damit angeblich in Zusammenhang stehende Lotterien. Weiterhin standen sogenannte nigerianische Betrugsmails oder Nachrichten mit angeblichen Angeboten aus chinesischen Fabriken hoch im Kurs. E-Mails mit Schadsoftware im Gepäck wurde oft als gefakte Empfangsbescheinigung für Pakete getarnt. 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11